• Simple Item 7
  • Simple Item 6
  • 1
  • 2

Cove Guardian Logo 2011 128x95Was DU tun kannst, um zu helfen

Jedes Jahr werden tausende Delfine und Kleinwale in den Gewässern von Taiji (Japan) abgeschlachtet.
Die Treibjagdsaison beginnt am 1. September und endet normalerweise im März des darauffolgenden Jahres.
Die Fischer treiben ganze Schulen in die seichten Gewässer, wo sie gnadenlos erstochen werden oder langsam
im Blut der eigenen Familie ertrinken.

Wir werden oft gefragt: „Wieso durchschneidet ihr nicht die Netze?“
Das ist nicht möglich. Die Bucht ist auch nachts sehr stark bewacht und selbst wenn man unbemerkt bis zu den Netzen kommen würde, würden die Delfine mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einmal fliehen, da sie ihre Familie niemals zurücklassen würden. Die Lage in Taiji ist extrem angespannt und jeder Versuch, sie zu befreien, würde den Behörden als Rechtfertigung dienen, die Cove Guardians und alle anderen, die nach Taiji kommen, zu entfernen. Das kann Gefängnis bedeuten, einen Verweis des Landes vielleicht sogar für alle Aktivisten, mit ziemlicher Sicherheit auch Razzias, Beschlagnahmung von Equipment wie Kameras, Handys und Laptops und ein noch weiter verstärktes Polizeiaufgebot. Damit wäre die gesamte Kampagne gefährdet und niemandem geholfen, vor allem den Delfinen nicht.

Diese jährlich stattfindenden Massaker waren bis zum Jahr 2003 nahezu unbekannt, bis Sea Shepherd heimliche Foto- und Filmaufnahmen veröffentlichte, die das blutgefärbte Wasser der nun berüchtigten Bucht („Die Bucht“) in einem Dorf namens Taiji zeigten. Seit 2010 ist Sea Shepherd jedes Jahr während der kompletten sechsmonatigen Treibjagdsaison mit einem internationalen Team von Freiwilligen vor Ort und überwacht die Bucht.

Diese engagierten Freiwilligen sind die Cove Guardians.

Mit deiner Hilfe werden wir weiterhin weltweiten Druck auf Japan ausüben, damit diese grausamen und zerstörerischen Massaker beendet werden. Diese hochintelligenten, sozial komplexen Wale, die in der Bucht leiden, brauchen deine Stimme! Hilf Sea Shepherd dabei, den erforderlichen Wandel herbeizuführen, damit das Abschlachten aufhört. Die Treibjagden leben von der Nachfrage nach Delfinen in Gefangenschaft, diese Nachfrage muss ein Ende haben.

Jeder kann seinen Teil beitragen. Wenn du willst, dass deine Stimme gehört wird, dann kontaktiere die unten aufgeführten Stellen und erkläre ihnen, dass diese Massaker aufhören müssen!

Bitte hilf uns, dieses Abschlachten zu stoppen. Deine Unterstützung ist wichtig – durch Gleichgültigkeit kann diese barbarische „Tradition“ fortbestehen.


operation He

Werde Freiwilliger

Überlege dir, ob du dich als Cove Guardian für unser Team in Taiji bewerben möchtest. Diese Aufgabe erfordert Hingabe, Zeit und Mittel. Du musst die Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung und andere persönliche Belange selbst tragen. Die zeitliche Verpflichtung beträgt mindestens eine Woche, damit sichergestellt ist, dass die erforderliche Anzahl an Freiwilligen während der gesamten Treibjagdsaison abgedeckt ist.

Zum Ablauf der Bewerbung:

• Fülle hier unser Formular für das Landteam aus:
https://seashepherduk.wufoo.eu/forms/cove-guardians-application-form-201617/
• Wir informieren dich, wenn du als Cove Guardian ausgewählt wurdest. Du erhältst dann nähere Informationen zu Buchung, Anreise und Aufenthalt in Japan.

Boykottiere Delfinarien und Delfin-Shows!

Mit jedem Ticket unterstützt du das Blutbad in Taiji!

Die Delfinarien-Industrie verdient sehr viel Geld mit dem Leid und Tod von Delfinen. Es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu stoppen – indem wir dafür sorgen, dass das Betreiben solcher Anlagen unrentabel wird. Um die Treibjagdboote von Taiji stillzulegen, müssen wir die Delfinarien-Industrie somit wirtschaftlich versenken.

Boykottiere Delfinarien, Meeresparks oder andere Einrichtungen, die Delfine und/oder Wale in Gefangenschaft halten. Falls du eine Mehrfachkarte oder eine Jahreskarte besitzt, dann löse sie nicht ein und kündige dein Abo, sofern vorhanden. Überzeuge Freunde und Verwandte, sich von solchen Einrichtungen fernzuhalten. Achte bei der Buchung deiner Urlaubsreisen darauf, dass Einrichtungen und Angebote mit Meeressäugern in Gefangenschaft kein Teil deiner Pauschalreise oder Kreuzfahrt sind und keine Meeressäuger in der Hotelanlage in Gefangenschaft gehalten werden. Nehme keine Angebote wie „Schwimmen mit Delfinen“ wahr.

Der folgende Link enthält eine weltweite Liste von Delfinen in Gefangenschaft:
http://www.cetabase.org/captive/cetacean/

banner-cetabase


Informiere andere

Verfolge den neuesten Stand zur Operation Infinite Patience in den sozialen Medien, teile Informationen dazu mit Familie und Freunden und gib sie weiter. Bitte sie, uns dabei zu unterstützen, diese Gräueltaten zu beenden.

Cove Guardians Facebook
https://www.facebook.com/SeaShepherdCoveGuardiansOfficialPage
Sea Shepherd Deutschland Facebook
https://www.facebook.com/SeaShepherdDeutschland?fref=ts
Cove Guardians Twitter
https://www.twitter.com/CoveGuardians
Sea Shepherd Deutschland Twitter
https://twitter.com/SeaShepherdDe
Sea Shepherd Global Twitter
https://twitter.com/seashepherd
Cove Guardians Instagram
http://instagram.com/SSCS_CoveGuardians

Erkläre auch anderen, wie eng die Delfinarien-Industrie und der Handel mit gefangenen Delfinen mit dem Delfinmassaker in Taiji zusammenhängen. Versuche, deine Freunde und deine Familie davon abzubringen, Delfinarien zu besuchen oder an Veranstaltungen mit gefangenen Delfinen teilzunehmen.


Kontaktiere die zuständigen Behörden und Botschaften

Unterstütze uns dabei, das brutale Abschlachten von Delfinen zu beenden. Kontaktiere die zuständigen Behörden in Taiji, japanische Botschaften oder Konsulate in deiner Nähe, deutsche Vertretungen in Japan sowie zuständige Organisationen und bringe dein Unverständnis und deine Besorgnis darüber zum Ausdruck.

Im Folgenden findest du eine Liste mit Kontakten. Am Ende der Liste sind Textbeispiele aufgeführt, die du für das Kontaktieren als Hilfestellung benutzen kannst.

Kontakte

Ministerpräsident von Japan:
Prime Minister Shinzō Abe
Cabinet Office, Government of Japan
1-6-1 Nagata-cho
Chiyoda-ku, Tokyo. 100-8914 JAPAN
Tel. +81-3-5253-2111

Website: http://www.kantei.go.jp/foreign/index-e.html
Online-Kontaktformular #1: https://www.kantei.go.jp/foreign/forms/comment_ssl.html
Online-Kontaktformular #2: https://form.cao.go.jp/kokusai/en_opinion-0001.html

Japanische UN-Abgeordnete:

H.E. Mr. Kazuyoshi Umemoto – Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

H.E. Mr. Jun Yamazaki – Deputy Representative of Japan to the UN
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Japanische Botschaften weltweit:
http://www.mofa.go.jp/about/emb_cons/mofaserv.html

Listen von Botschaften und Generalkonsulaten in Japan:
http://www.mofa.go.jp/about/emb_cons/protocol/a-h.html

Deutsches Auswärtiges Amt:
http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/332372/publicationFile/188976/DtAuslandsvertretungenListe.pdf
Deutsche Botschaft in Japan:
Embassy of the Federal Republic of Germany,
4-5-10, Minami-Azabu, Minato-ku,
Tokyo 106-0047, Japan
http://www.japan.diplo.de/Vertretung/japan/de/Startseite.html

Deutsches Generalkonsulat Osaka-Kobe:
Consulate General of the Federal Republic of Germany
Osaka-Kobe Umeda Sky Building, Tower East, 35th Fl. ,
1-1-88-3501, Oyodonaka, Kita-ku,
Osaka 531-6035,
Japan

Internationale Walfangkommission:
International Whaling Commission (IWC)
The Red House,
135 Station Road,
Impington,
Cambridge,
CB24 9NP, UK.
Tel: +44 1223 233 971
Fax: +44 1223 232 876
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Umweltprogramm der Vereinten Nationen / Bonner Konvention (Übereinkommen zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten)
United Nations Environment Programme (UNEP) / Convention on Migratory Species (CMS):
UNEP/CMS Sekretariat
UN Campus
Platz der Vereinten Nationen 1
53113 Bonn, Deutschland
Tel. +49 228 815-2401
Fax +49 228 815-2449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wakayama Amt für Fischerei:
Tel. +81-73-441-3010
Fax +81-73-432-4124
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Taiji Fischereivereinigung:
Tel. +81-73-559-2340
Fax +81-735-59-2821

Hotel Dolphin Resort / Dolphin Base:
Tel. +81-0735-59-3514
Fax +81-0735-59-2810

Japanische Fischereibehörde – Online-Kontaktformular:
https://www.contact.maff.go.jp/maff/form/114e.html

WAZA: The World Association of Zoos and Aquariums (Internationaler Dachverband für Zoos und Aquarien)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
IMATA: The International Marine Mammal Trainers’ Association (Internationaler Trainerverband für Meeressäuger)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TEXTBEISPIEL

Dear Sirs

I am deeply concerned about the annual drive hunts that still take place in Japan in the name of “tradition”.

These drive hunts and dolphin killings are simply inhumane. The global community continues to learn about the atrocities taking place in Taiji in particular, with dolphins being brutally tortured, slaughtered or kept under appalling conditions only to be sold to the highest bidder where they then face a lifetime of misery and an unnatural and premature death.

These dolphin killings and drive hunts truly bring shame to the entire nation of Japan and harm the reputation of Japan. It has also been proven that the practice of the inhumane drive hunts is also anything else but “tradition”.

I therefore kindly ask you to exert your influence on responsible people and authorities in order to put an end to these massacres.

Please keep in mind that the world should be celebrating and cooperating with Japan when Tokyo is hosting the summer Olympics in 2020. In the light of all the pain and suffering the drive hunts cause, the image is instead severely tainted with the horrific suffering of dolphins in Japan’s infamous blood-red cove. You can help to put a stop to Japan’s shame restoring Japan’s reputation and improving Japan’s relationship with the rest of the world at the very same time.

Yours sincerely

** Name **

Übersetzung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin zutiefst betroffen, dass nach wie vor jedes Jahr Treibjagden im Namen der „Tradition“ in Japan stattfinden.

Die Treibjagden und das Abschlachten der Delfine sind einfach barbarisch. Die weltweite Gemeinschaft erfährt immer mehr über die Gräueltaten, die (besonders in Taiji) stattfinden, wo Delfine brutal gequält, abgeschlachtet oder unter entsetzlichen Bedingungen gehalten werden, nur um an den Meistbietenden verkauft zu werden. Die Tiere erwartet anschließend ein jämmerliches Leben in Gefangenschaft sowie ein unnatürlicher und vorzeitiger Tod.

Das Abschlachten der Delfine und die Treibjagden bringen Schande über die gesamte japanische Nation und schaden dem Ansehen Japans. Es wurde darüber hinaus nachgewiesen, dass diese barbarischen Treibjagden alles andere als „Tradition“ sind.

Ich bitte Sie daher höflich darum, Ihren Einfluss gegenüber den verantwortlichen Stellen gelten zu machen, um die Massaker zu beenden.

Die Welt sollte mit Japan feiern und kooperieren, wenn die Olympischen Spiele 2020 in Tokio veranstaltet werden. Stattdessen wirft das unermessliche Leid, das die Delfine in Japans berüchtigter blutroter Bucht durch die Treibjagden ertragen müssen, nur dunkle Schatten. Sie können dabei helfen, Japans Schande ein Ende zu setzen und gleichzeitig Japans Ruf wiederherzustellen und Japans Beziehung mit dem Rest der Welt zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen

** Name **



 

Taiji