• 1
  • 2
  • 3
  • 4

14 Crewmitglieder von Sea Shepherd auf den Färöern aus der Haft entlassen

Crewmitglieder von Sea Shepherd, die das entsorgte Walfleisch fanden, beschrieben den Gestank als unerträglich. Foto: Sea Shepherd31. August 2014
Für den Versuch, das Abschlachten von 33 Grindwalen zu verhindern, muss die gesamte Crew an Land in Sandoy den Tag im Gericht von Thorshaven verbringen. Sie wurden angewiesen in acht Tagen erneut vor Gericht zu erscheinen, also wurden sie nicht ausgewiesen, zumindest vorerst noch nicht. Vier von ihnen haben ihre Abreise bereits während dieser Zeit geplant, und das Gericht bestätigte, dass sie dies gerne tun können. Der Tag vor Gericht hat gezeigt, dass die Anklage nicht gerade fundiert ist und der Ausgang daher positiv scheint. Es ist ein schwieriger Fall für die Anklage, da bisher niemand für die unerlaubte Anwesenheit im Umkreis eines Kilometers eines Grind angeklagt wurde, und noch weniger wurde jemand dafür verurteilt.. Drei von der dänischen Marine konfiszierte Kleinboote werden bis zur Gerichtsverhandlung der See-Crew am 25. September als Beweismittel verwahrt.

Seit Sonntagmorgen sind alle 14 Sea Shepherd-Volontäre wieder in Freiheit. Die sechs Freiwilligen der Land-Crew mussten am 1. September vor Gericht, die acht Mitglieder der Boot-Teams am 25. September. Das Verschieben des Verhandlungstermins gibt der Polizei die Möglichkeit, die drei konfiszierten Sea Shepherd-Boote bis Ende September einzubehalten, weil sie als Beweismittel sichergestellt wurden. Alle Filme und Kamera-Speicherkarten wurden von der Polizei beschlagnahmt. Die Rechtsanwälte von Sea Shepherd arbeiten daran, dass sie wieder herausgegeben werden.

Weiterlesen...

Sea Shepherd-Crewmitglieder für Eingriff bei der brutalen färöischen Grindwaljagd verhaftet

Sea Shepherd-Freiwillige des Landteam werden in einem Polizeiauto festgehalten. Foto: Sea ShepherdDänemark, Antiwalfang-Mitgliedsstaat der Europäischen Union, zeigt beim Abschlachten der Wale volle Unterstützung.

Vierzehn freiwillige Sea Shepherd-Crewmitglieder der Kampagne Operation Grindstop 2014 zum Schutz der Grindwale wurden heute auf der färöischen Insel Sandoy verhaftet. Sie hatten sich ins Wasser begeben und sich direkt zwischen einer Schule von 33 Walen und deren Killern positioniert, um die Grindwale vor dem brutalen Massenabschlachten, als Grindadràp oder Grind bekannt, zu schützen.
++ Eilmeldung++
Alle 14 Sea Shepherd-Crewmitglieder sind freigelassen worden. Die sechs Freiwilligen des Landteams müssen morgen wieder vor Gericht erscheinen. Die acht Freiwilligen der Bootcrew wurden angewiesen, am 25. September erneut vor Gericht zu erscheinen. Der Grund dafür ist, dass es der Polizei erlaubt, die drei Sea Shepherd-Boote bis Ende September festzuhalten, da diese nun als „Beweismittel“ gelten.
Ein Bericht folgt in Kürze.

Weiterlesen...

Fleisch von den abgeschlachteten Nördlichen Entenwalen wurde von den färöischen Walkillern ins Meer geworfen

Entsorgte Überreste von der WalschlachtungDas Sea Shepherd Drohnen-Team machte Bildaufnahmen, als das Fleisch dieser seltenen Walart hemmungslos entsorgt wurde; der Beweis, dass die Walfänger die Wale nicht wegen ihres Fleisches töten.

Unmittelbar nach der gestrigen, furchtbaren Abschlachtung von fünf sehr seltenen Nördlichen Entenwalen, die an den Färöern gestrandet waren, entdeckte die Sea Shepherd Conservation Society, dass ein großer Teil des Walfleisches, das angeblich von den Walfängern verzehrt wird, heute ohne ersichtlichen Grund im Meer entsorgt wurde.

Als Sea Shepherd Volontäre an Land erfuhren, dass Walfleisch von einer abgelegenen Klippe ins Meer geworfen wurde, schickte man eine Drohne, um Bilder und Filmmaterial von den Überresten zu erstellen, welche einst lebende fühlende Wale waren, und nun nichts weiter sind als ein paar Fleischstücke, die auf dem Meer schwimmen. Auf dem Wasser war zwischen dem quadratisch zugeschnittenem Blubber eine große, abgetrennte Walrückenflosse zu sehen. Während das Team die Geschehnisse aufnahm, erschien ein Färinger und warf noch mehr Walfleisch die Klippe herunter. Die anderen herbeikommenden Färinger machten sofort kehrt und verschwanden, weil sie nicht riskieren wollten, beim Entsorgen des Walfleisches von Sea Shepherd fotografiert zu werden.

Weiterlesen...

Fairer Umgang mit den Färingern/Färöern

Captain Paul Watson und Layla Essemlali 2011 auf den Färöern27. August 2014
Kommentar von Sea Shepherd Gründer, Captain Paul Watson

Während der letzten zwei Monate sind ein paar hundert Freiwillige von Sea Shepherd auf die Färöer gekommen. Diese Inseln sind nicht so leicht zu erreichen, die Kosten für die Reise hoch, und ein Aufenthalt dort ist noch teurer. Trotzdem reisten diese Helfer aus über 30 Nationen auf eigene Kosten hierher. Dabei haben sie alle ein gemeinsames Ziel, nämlich das Abschlachten von Grindwalen und Delfinen auf den Färöern zu beenden.

Diese Volontäre werden von manchen Färingern als „Eindringlinge“ bezeichnet, obwohl sie auf ganz legalem Wege, über legale Einreiseorte ins Land gekommen sind.

Weiterlesen...

Sea Shepherd Videos

  • Sea Shepherd ist eine Bewegung!
  • Echte Männer töten keine Wale! Operation Grindstop 2014
  • Operation Sturmmöwe - Sea Shepherd Deutschland e. V.
  • Sea Shepherd Australien startet Operation Relentless
  • Die "Cove Guardians" Kampagne

News/ Kommentare

  • Wehe den Walen, die vor den grausamen Inseln stranden!
  • Die Färöer unterstützen den kommerziellen Walfang
  • Paul Watsons Antwort auf einen färöischen Pro-Walfang Leitartikel
  • Shark Week Special zeigt die dunkle Seite von Shark Week

Event-Vorschau

  • 1. September - Vortrag von Dipl.-Biologe Uli Erfurth - Usingen
  • 7. September - Touchdown for the Oceans
  • 12. - 13. September - Soundgarden Festival
  • 13. September - Veganes Sommerfest Köln
  • 13. - 14. September - Streetlife Festival München

Deutschland News

  •   +

    sweetsforsscs Die Aktion: „Sweets for the Oceans“ findet vom 25.08 Weiterlesen...
  •   +

    Schillerlocke, From Wikimedia Commons, the free media repository, Made by Nicor Schillerlocke = Dornhai

    Schillerlocke, Seeaal und Steinlachs (Rock Salmon) sind Weiterlesen...
  •   +

    Copyright: Leonard Kötters / Sea Shepherd „Der Körper ist faul und ich bewege ihn, der Weiterlesen...
  • 1